03. Januar 2006

Signaturlösungen für die Praxis

Mit der Signatursoftwarefamilie digiSeal bietet secrypt Lösungen für den elektronischen Rechnungsversand und ermöglicht auch den rechtskräftigen Ausdruck elektronisch signierter Dokumente

Signaturlösung für den elektronischen Rechnungsversand

Der Versand physischer Dokumente und der damit verbundene Aufwand für Druck, Kuvertierung, Porto und Lagerung waren bislang in vielen Geschäftsprozessen unvermeidbar. Inzwischen erlaubt die elektronische Signatur, flankiert von entsprechenden rechtlichen Rahmenbedingungen, die elektronische Abwicklung dieser Vorgänge. Per Gesetz können seit dem 1. Januar 2002 zum Beispiel auch elektronische Rechnungen bei den Finanzämtern eingereicht werden, sofern sie mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sind. „Beim Rechnungsversand in Lieferanten-Kundenbeziehungen mit hohem Rechnungsaufkommen liegt hier ein erhebliches Einsparpotenzial“, so Tatami Michalek, Geschäftsführer der secrypt GmbH.

Der digiSeal server übernimmt hier die automatisierte Signierung größter Datenmengen für den E-Mail- und Faxversand. Auf der anderen Seite stellt die Prüfkomponente digiSeal verifier alle notwendigen Funktionen bereit, um die signierten Daten automatisch zuverlässig und effizient zu verifizieren und die Prüfung zu dokumentieren. „In modularer Kombination von digiSeal server und digiSeal verifier lassen sich so komplette Prozesse von der Erzeugung signierter Dateien bis zur Verifikation und GDPdU-konformen Prüfprotokollierung umsetzen“, so Michalek weiter. Bei der Server-Variante lassen sich die signierten Dokumente optional auch mit einem 2D-Barcode versehen. Damit besteht bei der Signierung großer Dokumentenmengen jederzeit die Möglichkeit, beweisbar rechtsverbindliche Ausdrucke zu erstellen.

Papierarchive abschaffen

Die Archive vieler großer Unternehmen und Verwaltungseinrichtungen platzen aus allen Nähten und verursachen immense Kosten. Vielfach lagern hier große Mengen von Dokumenten für etwaige spätere Beweisfälle, da in gerichtlichen Streitfällen bislang stets auf die Papieroriginale zurückgegriffen werden musste. Die Abschaffung solcher Papierarchive ist heutzutage durch den Einsatz der qualifizierten elektronischen Signatur möglich. „Die manuelle Signierung dieser gigantischen Dokumentenmengen ist logistisch kaum zu realisieren“, so secrypt Geschäftsführer Tatami Michalek. „Deshalb haben wir mit unseren Lösungen die Möglichkeit geschaffen, größte Mengen elektronisch erzeugter oder eingescannter Dokumente innerhalb vorhandener Workflows zu signieren“, so Michalek weiter.

Rechtskräftige digitale Signatur: Bei Bedarf auch auf Papier

Die Signatursoftwarefamilie digiSeal der secrypt GmbH ermöglicht nicht nur die Abwicklung sicherer und rechtswirksamer elektronischer Geschäftsprozesse: Als einzige ihrer Art bieten digiSeal Komponenten dem Anwender zusätzlich die Möglichkeit, die elektronisch signierten Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auch auf Papier auszudrucken. Das komplette Dokument wird hierzu in einem 2D-Barcode gespeichert. Der Ausdruck dieses codierten Dokuments ist authentisch und nicht unbemerkt verfälschbar. „Mit dieser Option entsprechen wir den Bedürfnissen kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie verschiedener Bereiche der öffentlichen Verwaltung, die auf die klassische Dokumentenablage angewiesen sind“, so secrypt Geschäftsführer Tatami Michalek. Mit der kostenfreien Prüfsoftware digiSeal reader kann der Ausdruck jederzeit mittels Scanner verifiziert werden.
Die digiSeal Signaturkomponenten sind verwendbar mit evaluierten Signaturkarten unterschiedlicher Trustcenter und allen gängigen Kartenlesern.


Über die secrypt GmbH:

Die ISO 9001-zertifizierte secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung und sorgt so für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten.

Beispiele:
Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz: Inhouse und für ASPs
Gesundheitswesen: Signatur-Lifecycle für das digitale Dokumentenarchiv
Verwaltung und Justiz: Elektronische Dokumenten-Signatur und –Beurkundung

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal. Weitere Infos unter www.secrypt.de.


Kontakt:
Pressebüro secrypt, c/o public link GmbH
Katja Weinhold
Tel.: +49(0)30/443188-12
Fax: +49(0)30/443188-10
E-Mail: presse@secrypt.de