22. November 2007

SAPERION-Dokumente mit secrypt-Technologie digital signieren

Die SAPERION AG hat jetzt die elektronische Signaturlösung digiSeal office und digiSeal office pro der Berliner secrypt GmbH in ihre ECM- und Workflowlösung integriert; eine entsprechende Technologiepartnerschaft haben beide Unternehmen im September vereinbart. Für die serverbasierte automatisierte Erstellung qualifiziert signierter Dokumente gemäß Signaturgesetz wird der secrypt-Signaturserver digiSeal server den SAPERION-Nutzern ab dem 1. Quartal 2008 zur Verfügung stehen.

Berlin, 22. November 2007. Als Nachweis für authentische und vertrauenswürdige elektronische Dokumente in Kommunikationsprozessen, etwa bei der elektronischen Rechnungsstellung bzw. E-Billing, gewinnt die qualifizierte digitale Signatur immer mehr an Bedeutung. Komplette Geschäftsprozesse lassen sich damit automatisch und rechtssicher abwickeln und dokumentieren.

Mit den von secrypt angebotenen integrierten digiSeal office Produkten für den Einsatz am Einzelarbeitsplatz verfügen SAPERION-Anwender über einen sicheren Viewer zur Betrachtung der zu signierenden Dokumente vor der Willenserklärung. Das zu verwendende Zertifikat (fortgeschritten oder qualifiziert) ist dabei frei wählbar. „Signaturen lassen sich in PDF-formatierte Dokumente einbetten und verifizieren“, erklärt Henning Emmrich, Director Marketing der SAPERION AG. Für andere Dokumentenformate werden begleitende Signaturdateien erstellt. Soll der Signaturzeitpunkt zusätzlich abgesichert werden, kann ein qualifizierter Zeitstempel problemlos in die Signatur integriert werden.

Die Lösung lässt sich mit allen in Deutschland von den Zertifizierungsdiensteanbietern (ZDA) bzw. Trustcentern ausgegebenen Signaturkarten nutzen; gleichzeitig kann die secrypt-Signaturanwendung auch außerhalb von SAPERION eingesetzt werden, etwa für das Signieren nicht zu archivierender Dokumente über den Microsoft-Dateiexplorer.

„Unsere  digiSeal office Lösungen sind prädestiniert für die Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz, für den Einsatz im Gesundheitswesen, z.B. für die Signierung von Arztbriefen, sowie in Verwaltung und Justiz zur Umsetzung der rechtsverbindlichen elektronischen Aktenführung“, sagt Tatami Michalek, Geschäftsführer Marketing der secrypt GmbH in Berlin. „Der digiSeal server ermöglicht die automatisierte hoch performante Dokumentensicherung mittels prozessorientierter, individuell definierbarer Kombination der Funktionen „Signieren“, „Verifizieren“, „Zeitstempeln“ und „Verschlüsseln“. Insbesondere für  großvolumige E-Billing-Projekte hat sich unsere Serverlösung durchgesetzt“, erklärt Michalek.


Über secrypt

Die ISO 9001-zertifizierte secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung und sorgt so für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten.

Beispiele:

  • Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz: Inhouse und für ASPs
  • Gesundheitswesen: Signatur-Lifecycle für das digitale Dokumentenarchiv
  • Verwaltung und Justiz: Elektronische Dokumenten-Signatur und -Beurkundung

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.


Geschäftsführung:
RA Patrick Lieberkühn – Vertrieb und Geschäftsentwicklung
Dipl.-Ing. Tatami Michalek – Marketing, Kommunikation und Organisation
Dipl.-Math. Matthias Schlede – Forschung, Entwicklung und Produktion

Über SAPERION

SAPERION weiß, dass Informationen entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sind: Seit 20 Jahren entwickeln die Berliner leistungsfähige Software für das Erfassen, Ablegen, Verarbeiten und Aufbereiten von Unternehmensinformationen. Wenn es darum geht, Prozesse zu beschleunigen und die Effizienz zu erhöhen, setzen internationale mittelständische Unternehmen und global agierende Konzerne wie DaimlerChrysler, Deutsche Bank, Lufthansa, E.ON, Vodafone oder Fleurop auf Enterprise Content Management, Business Process Management, Workflow und Archivierung made in Berlin.

Diese Unternehmen schätzen das gewisse Extra bei SAPERION: hohe Integrationsfähigkeit, nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit, höchste Funktionalität auf stabiler Plattform und hochverfügbare Informationsbereitstellung an verteilten Standorten. Die SAPERION AG besitzt neben ihrer Zentrale in Berlin sechs deutschlandweit verteilte Kompetenzzentren und ist mit Tochtergesellschaften in Großbritannien, Nordamerika, der Schweiz und Singapur auch international sehr gut aufgestellt. Weitere Infos unter www.saperion.com

Kontakt:    
Pressebüro secrypt
c/o public link GmbH, Katja Weinhold
Tel.: +49(0)30/443188-12
Fax: +49(0)30/443188-10
E-Mail: presse@secrypt.de

SAPERION AG
Henning Emmrich, Director Marketing
Tel.: 030 / 600 61 – 0
Fax: 030 / 600 61 – 500
henning.emmrich@saperion.com