28. Februar 2007

Elektronisch signieren ohne Grenzen: secrypt erweitert Aktivitäten in Österreich und Schweiz

Auf der CeBIT 2007 präsentieren die Signaturexperten aus Berlin den digiSeal server 2.0 mit noch besserer Anpassung an länderspezifische Rahmenbedingungen

Berlin, 28. Februar 2007. Der Einsatz von Signaturlösungen in der öffentlichen Verwaltung, im Gesundheitswesen und insbesondere im Bereich E-Billing erfordert nicht nur eine unkomplizierte Integration der Software in bestehende Arbeitsprozesse: Gerade beim multinationalen elektronischen Versand von Rechnungen müssen auch die entsprechenden Gesetzmäßigkeiten eingehalten werden. Mit der Signatursoftwarefamilie digiSeal setzt die secrypt GmbH maßgeschneiderte E-Billing-Lösungen um, die die länderspezifischen Rahmenbedingungen berücksichtigen. Die neue, intuitive Benutzeroberfläche des digiSeal server 2.0 ermöglicht dabei die übersichtliche Steuerung sämtlicher Signatur-, Verschlüsselungs- und Zeitstempelprozesse, die bei einem ASP oder bei einer Inhouselösung zu bewältigen sind.

„In der Schweiz etwa müssen beim elektronischen Rechnungsversand Zertifikate eingesetzt werden, die der Verordnung des Eidgenössischen Finanzdepartements über elektronisch übermittelte Daten und Informationen entsprechen,“ erklärt Rechtsanwalt Patrick Lieberkühn, Geschäftsführer Vertrieb der secrypt GmbH.

Die Schweizer triagonal AG hat mit Hilfe der digiSeal Signatursoftware einen ASP-Dienst für das Signieren elektronischer Rechnungen im EDIFACT-Format für die Lieferanten der Schweizer Migros aufgebaut. „Die digiSeal Lösung ermöglicht den ASP-Partnern eine sehr hohe Flexibilität, denn wir haben auch die Signaturkarten der relevanten Schweizer Trustcenter eingebunden,“ ergänzt Lieberkühn. Auch nicht-Schweizer Unternehmen bietet dieser ASP-Dienst die Möglichkeit, entsprechend den Schweizer Rahmenbedingungen Rechnungen für Schweizer Kunden zu erstellen, ohne die sonst dafür notwendige eigene IT-Infrastruktur aufzubauen.

Auch in Österreich kann sich secrypt über einen wachsenden Kundenstamm freuen: „Die KELAG und die Salzburg AG verwenden unsere Signaturlösung bereits für den elektronischen Rechnungsversand. Unsere flexiblen Signaturaustauschformate ermöglichen auch hier einen reibungslosen Ablauf. Weitere Projekte sind in der Pipeline,“ so Lieberkühn weiter.

Einem umfassenden Ansatz folgend, optimiert secrypt nicht nur die Versenderseite, sondern bietet mit der Signatursoftwarefamilie digiSeal auch verschiedene bedarfsgerechte Alternativen für Empfang und Prüfung elektronisch signierter Rechnungen. Der Verifikationsserver digiSeal verifier prüft zum Beispiel für die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG eingehende elektronisch signierte Rechnungen, so auch von österreichischen Lieferanten. Für Rechnungsempfänger mit einem geringen Rechnungseingangsvolumen steht die Prüfsoftware digiSeal reader für den Einzelarbeitsplatz unter www.secrypt.de kostenlos zum Download bereit.

Über die secrypt GmbH:

Die ISO 9001-zertifizierte secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung und sorgt so für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten.

Beispiele:

  • Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz: Inhouse und für ASPs
  • Gesundheitswesen: Signatur-Lifecycle für das digitale Dokumentenarchiv
  • Verwaltung und Justiz: Elektronische Dokumenten-Signatur und -Beurkundung

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.

Geschäftsführung:
RA Patrick Lieberkühn – Vertrieb und Geschäftsentwicklung
Dipl.-Ing. Tatami Michalek – Marketing, Kommunikation und Organisation
Dipl.-Math. Matthias Schlede – Forschung, Entwicklung und Produktion

secrypt auf der CeBIT:
Halle 7, Stand A 46 bei Cherry
Halle 6, Stand B 12 bei Tobit

Kontakt:
Pressebüro secrypt
c/o public link GmbH
Katja Weinhold
Tel.: +49(0)30/443188-12
Fax: +49(0)30/443188-10
E-Mail: presse(at)secrypt.de