23. Februar 2011

CeBIT 2011: secrypt zeigt neuen Signaturserver digiSeal® server mit Innovationen für moderne papierlose Dokumenten-Workflows

Abgesetzte Bedienoberfläche & ausgeklügeltes Rollen- und Rechtekonzept als aktuelle Erweiterungen – für bequeme, flexible und zielgenaue Signaturanwendungen

Berlin, 23. Februar 2011. Die secrypt GmbH präsentiert auf der CeBIT (Halle 11, Stand B11) die aktuellsten Funktionen ihres erfolgreichen Signaturservers digiSeal® server. Die Prozesssteuerung über eine abgesetzte – das heißt örtlich vom Server unabhängige – Bedienoberfläche sowie das neue Rollenkonzept mit differenzierten Nutzerrechten erfüllen passgenau Anforderungen moderner Client-Server-Architekturen. Damit bauen die Berliner Signaturexperten die Stärken ihres digiSeal® server bei Bedienerfreundlichkeit und Praxisnähe weiter aus.

Administrations-/Nutzer-Oberfläche für flexible Anwendungen

Der digiSeal® server bietet nun ein anpassungsfähiges Werkzeug für Administratoren und Nutzer, das Zugriff und Steuerung der Prozesse und Signatureinheiten über eine externe Client-Oberfläche ermöglicht. Dafür wird mittels TCP/IP eine SSL-Verbindung zwischen dem Arbeitsplatzrechner und dem Signaturserver aufgebaut. Administratoren und Nutzer können darüber geschützt auf den digiSeal® server zugreifen, der als Systemdienst voll automatisiert läuft.

Effiziente Aufgabenverwaltung durch differenziertes Rollen- und Rechtekonzept

Diese Neuerung bietet eine übersichtliche und effiziente Steuerung der verschiedenen Zugriffsrechte auf den digiSeal® server, wie das Anlegen unterschiedlicher Nutzerkonten mit individuellen Befugnissen bei der Administration, bei Prozessen und der Verwendung von Signaturkarten.

„Mit der abgesetzten Bedienoberfäche und dem neuen Nutzer- und Rollenkonzept ist unser digiSeal® server sehr gut für die Anwendung durch mehrere Personen mit unterschiedlichsten Aufgaben geeignet. Die notwendigen Prozesse können zielgenau eingerichtet und optimal angepasst werden“, erläutert Matthias Schlede, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der secrypt GmbH. „Für Dienstleister im Massensignatur-Umfeld oder für großräumige Einrichtungen wie etwa Behörden oder Unikliniken sind diese neuen Optionen äußerst attraktiv.“

Anwendungsbeispiel: Scandienstleister

Das neue Rollen- und Rechtekonzept für den digiSeal® server strukturiert beispielsweise bei Scandienstleistern die vielfältigen Prozesse beim Scannen und Signieren:

  • Der Administrator verantwortet über seinen Arbeitsplatzrechner die Konfiguration der Grundparameter wie zum Beispiel die Schnittstellenkonfiguration oder das Anlegen neuer Nutzer des digiSeal® server – etwa den Supervisor oder Scan-Operator.
  • Der Supervisor führt über seinen Arbeitsplatzrechner jeweils die Konfigurationen für den einzelnen Scan-Operator durch und definiert beispielsweise dessen jeweilige Aufgaben und die ganz spezifischen, dafür notwendigen Rechte.
  • Der Scan-Operator verwendet an seinem Arbeitsplatzrechner nur die ihm zugewiesenen
  • Prozesse, Signaturkarten und Einstellungen.

Für die sichere Kommunikation authentisiert sich jeder Nutzer softwarebasiert am Signaturserver. Neben der komfortablen Bedienoberfläche, dem intelligenten Rollen- und Rechtekonzept und der übersichtlichen Prozesskontrolle sind die zielgenaue Aufgabenverteilung und –verwaltung bestechende Innovationen, die der digiSeal® server von secrypt für den Signaturmarkt bietet.

+ + + + Die secrypt GmbH präsentiert ihre digiSeal® Produktfamilie vom 1. bis 5. März 2011 auf
der CeBIT in Halle 11, Stand B11 (bei Cherry) + + ++
+ Für Presseanfragen stehen wir gern zur Verfügung. Vereinbaren Sie direkt einen Termin. +

Über secrypt:

Die secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung. Mit seiner digiSeal®-Produktfamilie sorgt das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten und für ihre dauerhafte Beweiswerterhaltung im elektronischen Archiv.

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal. Auf Basis seiner digiSeal®-Produktfamilie entwickelt das Berliner Unternehmen individuelle Lösungen und Technologien für verschiedene nationale und internationale Anwendungsszenarien: z.B. in der Fertigungsindustrie, im Handel, im Verlagswesen, im Gesundheitssektor, in der öffentlichen Verwaltung, in der IT-Branche. Mehr Informationen und kostenfreier Download: www.secrypt.de.