21. Februar 2008

Dienstleistungssektor bereit für E-Billing: Die secrypt GmbH präsentiert auf der CeBIT einfache und flexible Signaturlösungen für den elektronischen Rechnungsversand

Berlin, 21. Februar 2008. Für Speditionen oder Kurierdienste, Medienunternehmen, Finanz- oder IT-Dienstleister, Reiseveranstalter oder Telekommunikationsunternehmen bietet die Umstellung auf E-Billing ein enormes Einsparpotenzial: Denn im Dienstleistungssektor und überall dort, wo keine Ware ausgeliefert wird, ist der postalische Versand von Rechnungsdokumenten ein unnötiger und kostenintensiver Arbeitsschritt. Damit die eingegangene E-Rechnung für den Vorsteuerabzug geltend gemacht werden kann, ist für das gesetzeskonforme E-Billing gemäß § 14 Abs. 3 Umsatzsteuergesetz allerdings eine qualifizierte Signatur notwendig.

Als Anbieter von client- und serverbasierten Signaturlösungen verzeichnet die secrypt GmbH aus Berlin in der letzten Zeit eine steigende Nachfrage – gerade aus dem Dienstleistungssektor. „Entscheidend für unsere Kunden ist die problemlose Integration der Signaturkomponente in die jeweiligen Arbeitsprozesse – und die sind bei einem Anbieter von Telekommunikationsdiensten natürlich anders als bei einer Spedition“, erklärt Tatami Michalek, Geschäftsführer Marketing bei der secrypt GmbH. „Dank unserer langjährigen Erfahrung und der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Lösungen können wir den Anforderungen der unterschiedlichen Dienstleistungssektoren auf den Punkt genau gerecht werden“, freut sich Michalek.

Beispiel GRENKELEASING AG: IT-Finanzierung für Profis

Die GRENKELEASING AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen IT-Finanzierungs-Spezialisten hat ihr Image einer "schnellen Leasinggesellschaft" weiter ausgebaut und den digiSeal server von secrypt in ihr Abrechnungssystem integriert. „Wir passen unsere Services kontinuierlich den Bedürfnissen unserer Kunden an“, so Frank Kessel, IT-Leiter bei der GRENKELEASING AG. „Die Umstellung auf den elektronischen Rechnungsversand ist für uns ein entscheidender Schritt. Die Implementierung der secrypt Lösung verlief unkompliziert. Langfristig ist auch der internationale Einsatz der Signaturlösung denkbar,“ sagt Kessel. GRENKELEASING operiert an 48 Standorten in 19 europäischen Ländern.

Beispiel T-Systems: E-Billing-Lösungen zunehmend nachgefragt

Als Geschäftskundenmarke der Deutschen Telekom bietet T-Systems integrierte ICT-Lösungen aus einer Hand. „Unsere Kunden verschicken pro Jahr 20.000 Rechnungen und mehr,“
so Volker Redmann, stellvertretender Produktionsleiter bei T-Systems in Hamburg. „E-Billing ist von daher eine Dienstleistung, die immer mehr nachgefragt wird. Mit dem digiSeal server haben wir eine Lösung gefunden, die die Anforderungen unserer Kunden optimal bedient, wie kürzlich bei unserem Kunden Deutsche See GmbH“, erläutert Redmann.

Der digiSeal server 2 als Inhouse- oder ASP-Lösung

Die E-Billing-Lösungen von secrypt sind für den Inhouse-Einsatz und die Nutzung durch Outsourcing-Dienstleister (ASP) konzipiert. Die kürzlich überarbeitete Benutzeroberfläche des digiSeal server 2 ermöglicht zum einen die gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Signaturprozesse: Die Funktionen „Signieren“, „Verifizieren“, „Zeitstempeln“, „Verschlüsseln“ und „per E-Mail versenden“ sind bequem miteinander kombinierbar. Zum anderen wurde die Zusammenarbeit zwischen den Erstellern signierter Dokumente und deren Empfängern flexibler gestaltet: Der digiSeal server 2 ermöglicht jetzt auch die automatisierte Signaturerzeugung mit XML-spezifischen Signaturformaten (XML-DSIG und XML-XAdES). Von den PKCS#7-Varianten über die PDF- und XML-Signatur bis hin zur 2D-Barcode-Signatur für den beweisbar rechtsverbindlichen Ausdruck signierter Dokumente und der Übermittlung signierter Faxdokumente sind nun alle Formate einsetzbar.


Über secrypt

Die ISO 9001-zertifizierte secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung und sorgt so für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten.
Beispiele:

  • Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz: Inhouse und für ASPs
  • Gesundheitswesen: Signatur-Lifecycle für das digitale Dokumentenarchiv
  • Verwaltung und Justiz: Elektronische Dokumenten-Signatur und -Beurkundung

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.

Geschäftsführung:
RA Patrick Lieberkühn – Vertrieb und Geschäftsentwicklung
Dipl.-Ing. Tatami Michalek – Marketing, Kommunikation und Organisation
Dipl.-Math. Matthias Schlede – Forschung, Entwicklung und Produktion

Kontakt:
Pressebüro secrypt, c/o public link GmbH, Katja Weinhold
Tel.: +49 (0)30.44 31 88-12, Fax: +49 (0)30.44 31 88-10, E-Mail: presse@secrypt.de

Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2008 in Halle 6, Stand G 40 bei Cherry.