11. Februar 2010

Die digiSeal®-Produktfamilie wächst: secrypt stellt auf der CeBIT neue Lösung für die langfristige Beweiswerterhaltung vor

Berliner Spezialist für elektronische Signaturen sichert signierte Daten dauerhaft / eBilling-Lösungen für den internationalen Einsatz sowie Stapelsignatur im Krankenhaus als weitere Highlights

Berlin, 11. Februar 2010. Die secrypt GmbH präsentiert mit digiSeal® archive ihre neueste branchenübergreifende Lösung für Unternehmen, die öffentliche Verwaltung und Einrichtungen im Gesundheitswesen. Mit digiSeal® archive wird es möglich, den Beweiswert elektronisch signierter Dokumente langfristig zu erhalten. Dazu gehören zum Beispiel Personenstandseinträge und
-register, Grundbucheinträge, Bau- und Konstruktionszeichnungen und Patientenakten. Die Signatur-Experten erweitern damit ihr Portfolio für elektronische Signaturlösungen.

„Die CeBIT ist die perfekte Plattform, um die digiSeal®-Produktfamilie im Praxiseinsatz zu zeigen. Ob in Behörden, im HealthCare-Sektor oder in der Privatwirtschaft: Wir bieten mehr Sicherheit und Effizienz für digitale Dokumenten-Workflows“, so Tatami Michalek, Geschäftsführer Marketing der secrypt GmbH. „Von der gesetzeskonformen Signatur von Einzeldokumenten oder im Massenverfahren über die Signaturverifikation bis zur Beweiswerterhaltung elektronisch signierter Daten im Archiv decken unsere digiSeal®-Lösungen den kompletten Lebenszyklus der digitalen Signatur ab.“

eBilling-Lösungen gemäß § 14 UStG, Signaturgesetz und EU-Richtlinie

Beim eBilling gewährleistet der digiSeal® server für Unternehmen die Unverfälschbarkeit und Rechtsgültigkeit digitaler Rechnungen. Sowohl im nationalen Geschäftsverkehr als auch EU-weit sorgt die Lösung für die gesetzeskonforme elektronische Rechnungsstellung. Dabei ist sie über verschiedene Alternativen in bestehende Prozesse integrierbar und kann sowohl direkt beim Rechnungsversender und -empfänger (inhouse) als auch bei Outsourcing-Dienstleistern (ASPs) zur Umsetzung eines eBilling-Services für Dritte eingesetzt werden.

Scannen & Signieren in einem Workflow

Zusammen mit ihrem Partner SRZ zeigt secrypt eine effziente Anwendung für die Nutzung elektronischer Signaturen im Scan-Prozess: Crosscap scannt und signiert Papierdokumente (zum Beispiel Akten oder Belege) in einem Durchgang und stellt sie für die elektronische Archivierung bereit. In der öffentlichen Verwaltung, in Unternehmen oder großen Einrichtungen können so beispielsweise papierbasierte Aktenbestände deutlich minimiert oder sogar ganz abgeschafft werden.

'Connected Worlds': die elektronische Signatur im Gesundheitswesen

Am Beispiel eines durchgängigen Arbeitsprozesses im Krankenhaus – der Befundung von Röntgenbildern aus der Pathologie – sorgt digiSeal® office pro mit Stapelsignaturfunktion für das sichere und rechtsverbindliche elektronische Signieren der vertraulichen Dokumente. Dabei wird die eingescannte Unterschrift des verantwortlichen Arztes als individuelles Grafik-Signet im Dokument abgebildet. Wie gewohnt ist später beim Öffnen des Befundes auf einen Blick zu erkennen, wer ihn unterschrieben hat.

+++ secrypt auf der CeBIT 2010 (2. bis 6. März 2010) in Hannover +++

  • Halle 11 / Stand B11 (bei Cherry): digiSeal®-Produktfamilie mit Schwerpunkt eBilling in Deutschland und Europa
  • Halle 8 / Stand B10 (bei Concat): digiSeal® office pro mit Stapelsignaturfunktion bei Befundungen im Krankenhaus
  • Halle 3 / Stand G30 (bei SRZ/Inotec): Scan-Client Crosscap mit digiSeal®-Signaturmodul für durchgängigen Workflow beim Scannen & Signieren
  • Halle 4 / Stand A26 (bei Net at Work/Microsoft): elektronische Signaturerzeugung und Signaturprüfung auf Basis des digiSeal® servers
  • ECM-Forum Halle 3 / Stand D19: Vorträge von Rechtsanwalt Andreas Weise, Senior Partner Manager bei secrypt:
    3. März, 15.00 - 15.30 Uhr: „Elektronische Signatur aus dem CRM“
    4. März, 11.00 - 11.30 Uhr: „Elektronische Rechnungsstellung - Rahmenbedingungen und Lösungsszenarien“ mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Eignungskriterien der verschiedenen Formen der Signatur (Karte oder Biometrie)“

+++ Wir stehen gern für Pressegespräche zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Termin- und Themenwunsch an presse@secrypt.de +++

Über secrypt:
Die ISO 9001-zertifizierte secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung und sorgt so mit der digiSeal®-Produktfamilie für Authentizität, Manipulationsschutz und Vertraulichkeit von sensiblen elektronischen Daten sowie die dauerhafte Beweiswerterhaltung im elektronischen Archiv.

Beispiele:

  • eBilling: Rechnungssignatur gemäß § 14 Umsatzsteuergesetz (Inhouse und für ASPs)
  • Gesundheitswesen: Signatur-Lifecycle für das digitale Dokumentenarchiv
  • Verwaltung und Justiz: Elektronische Dokumenten-Signatur und -Beurkundung

Geschäftsführung:
Rechtsanwalt Patrick Lieberkühn, Geschäftsführer Vertrieb und Geschäftsentwicklung
Dipl.-Ing. Tatami Michalek, Geschäftsführer Marketing, Finanzen und Professional Services
Dipl.-Math. Matthias Schlede, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Mit der Möglichkeit, elektronisch signierte Dokumente beweisbar rechtsverbindlich auf Papier auszudrucken, verfügt secrypt über ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal.

Weitere Informationen erhalten Sie bei presse@secrypt.de sowie unter www.secrypt.de.