Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Bitte rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular:

Tel.: +49 30 756 59 78 0

zum Kontaktformular

sales(at)secrypt.de

 
Zeitstempelkosten für ...
... 500.000 Dokumente pro Jahr?
 

Verfahrens- und Kostenbetrachtung

für Integritätsschutz und Nachweisbarkeit der Archivierung von Dokumenten
mittels Zeitstempeltechnologie

Veränderungen von Dokumenteninhalten oder Daten sind in der digitalen Welt nicht ohne weiteres erkennbar. Trotzdem muss beispielsweise bei archivierten Dokumenten, wie Patientenakten, Personenstandsdaten oder zahlungsrelevanten Belegen bei Sozialversicherungsträgern, auch nach längerer Zeit der ursprüngliche Zustand nachgewiesen werden können.

Qualifizierter Zeitstempel und Archivkonzept

Für diesen Nachweis bieten sich Verfahren an, die in Verbindung mit einem Archivkonzept auf (akkreditierten) qualifizierten Zeitstempeln beruhen. Ein solcher bestätigt verlässlich, dass bestimmte digitale Daten oder Dokumente zu einer bestimmten Zeit so und nicht anders vorgelegen haben. Ein Archivsystem kann zudem die Versionierung managen.

Der Zeitstempel wird dabei nicht durch den lokalen Computer bestimmt, sondern bei einem akkreditierten Trustcenter erzeugt. Somit basiert er auf der amtlichen Zeit. Akkreditierte Anbieter, wie z. B. die D-TRUST GmbH (Tochter der Bundesdruckerei), garantieren, dass die von ihnen ausgestellten Zeitstempel über einen Zeitraum von 30 Jahren überprüfbar sind. Dieser Zeitraum wird auch von der Bundesnetzagentur gewährleistet.

Kostensparender Zeitstempel mittels Hash-Baum Verfahren

Um die Kosten zu minimieren, sollte man eine Vorgehensweise wählen, bei der eine möglichst geringe Zeitstempelzahl benötigt wird. Hier sind Verfahren empfehlenswert, mit denen viele Dokumente mit nur einem Zeitstempel abgesichert werden. Ein solches Verfahren existiert mit dem internationalen LTANS-Standard der Internet Engineering Task Force:

  • Sämtliche Dokumente, deren Integrität zu schützen ist, sind in einer effizienten Baumstruktur angeordnet. Über die Dokumente werden jeweils eindeutige kryptographische Prüfsummen (Hash-Werte) gebildet.
  • Durch schrittweise Zusammenfassung entsteht schließlich an der Wurzel des Baumes ein einziger Hash-Wert. Dieser Wert repräsentiert den gesamten Baum mit allen Dokumenten. Und nur er wird mit einem einzigen Zeitstempel pro Tag versehen.

Mit diesem Vorgehen hat man alle Dokumente einbezogen und den Beweiswert der Dokumente voll erhalten - bei minimalen Zeitstempelkosten. Unter besonderen Bedingungen oder Anforderungen können Zeitstempel auch stundenweise bzw. intervallbasiert aufgebracht werden.

Im Gegensatz zum jeweils einzelnen Aufbringen eines Zeitstempels auf ein Dokument reduziert man mit dem dargestellten Hashbaum-Verfahren die Kosten signifikant. Das folgende Rechenbeispiel macht dies deutlich. Dabei geht es um die Darstellung der Zahlenverhältnisse, die konkreten Beträge können dabei abweichen.

Zeitstempelkosten für 500.000 Dokumente pro Jahr

Hashbaum-Verfahren mit täglichem Zeitstempel:
365 Tage x 0,07 € pro Zeitstempel = 25,55 € pro Jahr

Hashbaum-Verfahren mit stündlichem Zeitstempel:
365 Tage x 24 Stunden x 0,07 € pro Zeitstempel = 613,20 € pro Jahr

Zeitstempel pro Dokument:
500.000 Dokumente pro Jahr x 0,05 € pro Zeitstempel = 25.000,00 € pro Jahr

(Die hier zugrunde gelegten Zeitstempelkosten orientieren sich an marktüblichen Konditionen. Stand: 01/2013)