Krankenhaus ohne Papier?
Mit elektronischer Signatur papierarm,
wirtschaftlich und zukunftsorientiert arbeiten
 

Elektronische Signatur für medizinische Einrichtungen

Lösungen für Einzeldokumente und Massendaten:
einfach, zukunftssicher, wirtschaftlich und praxiserprobt!

Permanent entstehen im täglichen Betrieb zahlreiche Dokumente, sowohl in elektronischer als auch in Papierform, darunter Arztbriefe und Befunde, Anträge, Gutachten, Abrechnungen und vieles mehr.

Die secrypt GmbH bietet auf Basis ihrer Erfahrungen im Gesundheitswesen flexible Lösungen im Bereich der elektronischen Signatur. Mit ihnen können medizinische Einrichtungen, wie Kliniken / Krankenhäuser sowie Arztpraxen und MVZ, sowohl die Entstehung von Papier vermeiden, als auch bereits vorhandene Papierdokumente scannen und digitalisieren.

Die gesetzlichen Vorgaben mit normativem Charakter, wie das Signaturgesetz oder die neue EU-Verordnung eIDAS, werden dabei ebenso berücksichtigt wie die Leitfäden der GMDS, des BVMI, des bvitg, des CCeSiG, des BVA und anderer Verbände und Institutionen mit Empfehlungscharakter. Die secrypt GmbH arbeitet in allen relevanten Arbeitsgruppen dazu mit.

 
Foto von Markus Stein, Leiter Patienten-Management der ETHIANUM-Klinik in Heidelberg

„Wir als eines der modernsten medizinischen Kompetenzzentren Europas haben einen hohen Qualitätsanspruch und arbeiten weitgehend papierfrei auf Basis einfach anwendbarer Signaturverfahren. Die secrypt GmbH ist unser Partner für die Umsetzung einer adäquaten Kombination von rechtskonformen Lösungen, die uns Zukunfts- und Investitionssicherheit bieten.“

Markus Stein, Leiter Patienten-Management der ETHIANUM-Klinik in Heidelberg

 

 

Die secrypt Lösungen im Überblick

  • Arztbriefe, auffällige Befunde und Patientenakten am Arbeitsplatz einzeln qualifiziert elektronisch signieren mit digiSeal® office oder stapelweise mit digiSeal® office pro (am Ende eines Arbeitstages oder Tage später)
  • Behandlungsverträge oder Aufklärungsformulare auf dem Tablet unterschreiben
  • automatisierte zentrale Massensignatur und Signaturprüfung z.B. von unkritischen Laborbefunden mit digiSeal® server
  • Sicherung des Langzeitbeweiswertes signierter Patientendaten im elektronischen Archiv mit digiSeal® archive
  • ersetzendes Scannen und Signieren von Bestandsakten nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)
 
IT-Gesamtarchitektur mit Signaturlösung

IT-Gesamtarchitektur mit Signaturlösung

Integration in vorhandene IT-Infrastruktur

Für das Zusammenspiel der zentralen Anwendungen, wie Krankenhausinformationssystem (KIS), Dokumentenmanagement- und Archivsystem, hat secrypt einfache Integrationsmöglichkeiten entwickelt (API, Web-Service, Hot Folder). Verschiedene Anwender signieren bereits erfolgreich mit secrypt und nutzen die klaren Ausbaustufen der zunehmend tiefen Integration in die Krankenhausinformationssysteme.

 

Weitere Details finden Sie in unserem Lösungsblatt eSignatur im Gesundheitswesen (PDF).