Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Bitte rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular:

Tel.: +49 30 756 59 78 0

zum Kontaktformular

sales(at)secrypt.de

 
Downloads & Quicklinks
Highlights
  • international standardisiert
  • weltweit einsetzbar, z.B. EU, Schweiz, USA, Brasilien
  • für jedes Rechnungsvolumen
  • für Versender & Empfänger
  • Ressourcen schonen
  • Kosten reduzieren
  • einfache Integration in SAP etc.
 
EDI-Signatur
  • EANCOM GS1 / Ideal Message Swiss, AECOC ES (Spanien), CZ (Tschechien)
  • 'Custom': schnelle Anpassung an weitere EDI-Dialekte
  • Verifikation: EANCOM GS1 EDI embedded Signaturen & detached AUTACK-Nachrichten
 
60 - 80%
... Einsparungen durch elektronische Rechnungen
(Billentis Market Report 2016)
 

Elektronische Rechnung – eBilling

International standardisierte Lösungen für sicheres eBilling mit elektronischer Signatur
gemäß EU-Richtlinie und Umsatzsteuergesetz

Die elektronische Rechnung bietet Unternehmen aller Größen und Branchen massive Einsparpotenziale – von Arbeitszeit über Material und Porto bis hin zur Archivierung für die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Bei Kosteneinsparungen von durchschnittlich 6,60 bis 11,20 Euro pro E-Rechnung ist der ROI in kürzester Zeit erreicht.

 

Um elektronische Rechnungen zwischen Unternehmen, Behörden und Verbrauchern austauschen zu können, wurde das sogenannte „ZUGFeRD“-Format (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland) entwickelt. Dieses erlaubt es, eRechnungen als PDF-Dateien mit eingebettetem XML-Code zu versenden, diese automatisch auszulesen und zu verarbeiten.

Hierbei müssen bestimmte gesetzliche Voraussetzungen erfüllt werden. Unter anderem sind die Echtheit der Herkunft (Authentizität) und die Unversehrtheit der Inhalte (Integrität) der elektronischen Rechnung sicherzustellen. Nur dann kann der Vorsteuerabzug geltend gemacht werden.

Die elektronische Signatur erfüllt diese Anforderungen und ist international standardisiert.

 

eBilling-Lösungen für Versender und Empfänger

Mit der client- und serverbasierten digiSeal®-Produktfamilie von secrypt lassen sich digitale Signaturen für beliebig große Rechnungsvolumen erzeugen und verifizieren – auch für das EDI-Verfahren (Unterstützung gängiger EDI-Signaturvarianten sowie schnelle Anpassung an weitere EDI-Dialekte), welches zum Beispiel bei der Meffert AG Schweiz zum Einsatz kommt.

 

„Die intuitive Benutzerführung des digiSeal® server ermöglichte uns eine schnelle und unkomplizierte Signaturintegration in unseren Rechnungs-Workflow. Zudem erleichterte uns die grafische Oberfläche die Administration erheblich. Besonders gut gefällt mir auch, dass sich die Lösung ganz leicht lizenzieren lässt — zum Beispiel im Hinblick auf die Anzahl der zu signierenden Dokumente.“

Torsten Müller, IT-Koordinator, Meffert AG

 

Die digiSeal®-Produkte berücksichtigen alle relevanten gesetzlichen Vorschriften (EU-Richtlinie und nationale Gesetzgebung), unterstützen das ZUGFeRD-Format und sind international einsetzbar.

Für Kunden, die kein eigenes eBilling-System aufbauen möchten, besteht die Möglichkeit, die entsprechenden Verarbeitungsprozesse inklusive Archivierung von externen Dienstleistern, mit denen secrypt partnerschaftlich zusammenarbeitet, abwickeln zu lassen.

Mehrwert für das digitale Signieren elektronischer Rechnungen

  • Medienbrüche entfallen, Abwicklungsschritte werden in durchgängigen Prozess integriert
  • erhöhte Automatisierung der einzelnen Prozessstufen
  • hohe Spareffekte über den gesamten Prozess hinweg
  • eröffnet Liquiditätsvorteile und steigert Cashflow
  • erfüllt Compliance-Gebote
  • das signierte Rechnungsdokument selbst ist authentisch und integer

Rechnungseingang – intelligent gelöst

Die Arbeitsabläufe beim Rechnungseingang sind häufig kompliziert und aufwändig. Elektronische Rechnungen können über verschiedene Wege in das Unternehmen gelangen, durchlaufen mehrere Stellen und werden anschließend archiviert. Für die elektronische Abbildung dieser Prozesse inklusive Signaturprüfung bietet secrypt eine automatisierte regelbasierte Rechnungseingangslösung, den digiSeal® server, an.

 

Integration in vorhandene Workflows und Bestandssysteme

Die Anbindung an Warenwirtschafts- bzw. ERP-Systeme und das elektronische Archiv erfolgt über Software-Konnektoren (z.B. für SAP®), eine Programmier-Schnittstelle (API) und eine Standard-Verzeichnis-Schnittstelle („Hot folder").